Schlagwort-Archive: Energieversorgung

Sicherheitslücken in Kraftwerken

Erneut wurden schwere Sicherheitslücken in leittechnischer Software für die Steuerung von Anlagen zur Energieerzeugung festgestellt. Diese könnten über unterschiedliche Methoden für Cyber-Angriffe auf die betroffenen Anlagen durch Unbefugte ausgenutzt werden, die in der Folge durch die Ausführung von eigenem Code mit Administratorrechten die Kontrolle über Teile oder das gesamte IT-System des Kraftwerks übernehmen könnten, so dass eine sichere und kontinuierliche Energieversorgung nicht mehr gewährleistet wäre. Weiterlesen

Fernkälte

Im letzten Artikel wurde die generelle Versorgung von Verbrauchern mit Fernwärme zu Zwecken der Beheizung und Warmwasserbewirtschaftung behandelt. Daneben besteht ganzjährig in temperaturbezogen gegensätzlicher Richtung natürlich auch ein entsprechender Bedarf an Kälte bzw. Kühlung, um beispielsweise den laufenden Betrieb im Gesundheitswesen (Krankenhäuser, Apotheken, Pharmaindustrie), im Lebensmittelbereich (Herstellung, Logistik, Verarbeitung / Verkauf) oder in privaten und öffentlichen Gebäuden mit Klimaanlagen zu gewährleisten. Daher soll in diesem Beitrag das Thema Fernkälte als ein weiterer wesentlicher thermischer Energieträger angesprochen werden. Weiterlesen

Fernwärme

Im Rahmen der Energieversorgung ist eine kontinuierliche Belieferung der Verbraucher in Haushalt, Gewerbe und Industrie mit Nutzenergie vorgesehen. Die dabei transportierten Energieformen bzw. Energieträger können einerseits leitungsgebundene Energieträger wie zum Beispiel elektrischer Strom bzw. flüssige oder gasförmige Energieträger wie Erdgas und Fernwärme, andererseits aber auch feste Energieträger wie beispielsweise Kohle, Kraftstoffe oder Holz zur Beschickung von entsprechenden Feuerungs- bzw. Verbrennungsanlagen zur Strom- und / oder Wärmeproduktion im privaten oder öffentlichen Umfeld sein. In diesem Zusammenhang befasst sich dieser Artikel mit dem Themengebiet der Fernwärme. Weiterlesen

Umspannwerke

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums dieser Internetseite – seit dem Gründungsartikel „Netzstabilität durch Regelenergie“ vom 25. November 2009 – an dieser Stelle zunächst ein herzlicher Dank an alle Leser, Kollegen, Bekannte, Freunde und Organisationen für die langjährige Treue und Unterstützung in Form von konstruktiven Feedbacks, weiterführenden Anregungen und einen interessanten Austausch rund um das spannende Thema Energiewirtschaft!

Die überregionalen und regionalen Stromnetze bestehen meist aus mehreren Spannungsebenen, die durch sogenannte Umspannwerke miteinander verbunden sind. Diese Anlagen als Knotenpunkte des Netzsystems zur Gewährleistung der allgemeinen Energieversorgung sollen in dieser insgesamt 324. Info aus der Energiewirtschaft beschrieben werden. Weiterlesen

Umformer

Im letzten Artikel wurden Umrichterwerke behandelt, die Strom aus dem öffentlichen Netz für den Betrieb von Eisenbahnen umwandeln. Mit demselben Zweck werden sogenannte Bahnstromumformer betrieben, welche zu einem großen Teil aus dem Bestand der damaligen Deutschen Reichsbahn stammen und insbesondere in den zwanziger und fünziger Jahren errichtet wurden. Weiterlesen

Umrichter

Im letzten Artikel wurde die Erzeugung von Strom für den elektrischen Antrieb von Eisenbahnfahrzeugen erläutert, was aufgrund einer unterschiedlichen Netzfrequenz des Bahnstroms erforderlich wird. In diesem Zusammenhang sollen im folgenden sowie im kommenden Beitrag die beiden derzeit bestehenden anlagen- und verfahrenstechnischen Optionen zur Generierung einer Wechselspannung aus dem herkömmlichen Drehstrom angesprochen werden, der zur allgemeinen Energieversorgung von Privat-, Gewerbe- und Industriekunden im konventionellen 50 Hz-Stromnetz verwendet wird, und die die physische Schnittstelle zwischen dem öffentlichen Hoch- bzw. Höchstspannungsnetz einerseits sowie dem autonomen Hochspannungsnetz der Bahn andererseits darstellen. Weiterlesen

Funkfrequenznutzung für eine sichere Energieversorgung

In verschiedenen früheren Beiträgen dieser Webseite wurden die wichtigen Themenbereiche der sogenannten Kritischen Infrastruktur (KRITIS) sowie der Herausforderungen einer zukünftigen stabilen, zuverlässigen und auch IT-seitig sicheren Energieversorgung herausgestellt. Dabei spielen auch infrastrukturelle Aspekte einer geeigneten funkgestützten Kommunikation vor dem Hintergrund der ebenfalls diskutierten Fachgebiete der Energiewende, der Digitalisierung und der Dezentralisierung eine übergeordnete Rolle, was in diesem Artikel angesprochen werden soll. Weiterlesen