Schlagwort-Archive: Schwarzfall

Schwarzstartfähigkeit von Kraftwerksanlagen

Im letzten Artikel „Cybersicherheit in KMU“ wurde der Begriff der Schwarzstartfähigkeit von Kraftwerksanlagen angesprochen, der vor dem Hintergrund eines flächendeckenden Stromausfallszenarios in Europa bereits im Beitrag „BLACKOUT – Morgen ist es zu spät“ zur Vorstellung des gleichnamigen Romans ein zentrales Thema war. Dieser Terminus soll im Folgenden näher erläutert werden. Weiterlesen

Die Cyberangriffe durch TRITON / TRISIS

Wie in den vergangenen Beiträgen thematisiert, wurden in der letzten Dekade vier professionelle Malwareprogramme entdeckt, mit denen groß angelegte, gezielte Cyberangriffe auf industrielle Kraftwerksanlagen bzw. deren leittechnische Steuerungssysteme in unterschiedlichen Ländern durchgeführt wurden. Im Dezember 2017 wurde über ein weiteres Schadprogramm berichtet, von dem nach Angaben von IT-Experten eine noch größere Bedrohung für kritische Infrastrukturen ausgeht. Weiterlesen

„Ausgebrannt“

„Selbst mit dem letzten Tropfen Benzin kann man noch beschleunigen – nur wie lange noch? Die Menschheit vor ihrer größten Herausforderung: Das Ende des Erdölzeitalters steht bevor! Als in Saudi-Arabien das größte Ölfeld der Welt versiegt, kommt es weltweit zu Unruhen. Bahnt sich tatsächlich das Ende unserer Zivilisation an? Nur Markus Westermann glaubt an ein Wunder. Er glaubt eine Methode zu kennen, wie man noch Öl finden kann. Viel Öl. Doch der Schein trügt.“ Weiterlesen

Cyberangriffe auf westliche Industrieanlagen

In den letzten beiden Artikeln wurden die IT-Attacken auf die ukrainische Energieversorgung in den Jahren 2015 und 2016 thematisiert. Bereits in der unmittelbaren Vergangenheit wurden jedoch flächendeckend auch industrielle Anlagen überwiegend in Europa und in den USA zielgerichtet über das Internet angegriffen. Weiterlesen

Cyberangriffe auf die ukrainische Stromversorgung II

Im letzten Artikel wurde der erste Cyberangriff am 23. Dezember 2015 auf die ukrainische Stromversorgung beschrieben. Ungefähr ein Jahr später ereignete sich ein weiterer ähnlicher IT-Zwischenfall gegen das Land, der die Hauptstadt Kiew betraf und für einen stromseitigen Black Out in einem Teil der Region sorgte. Weiterlesen

Cyberangriffe auf die ukrainische Stromversorgung I

Im Artikel „IT-Schutz von Kraftwerken vor Cyberbedrohungen“ wurde der Computerwurm Stuxnet erwähnt, der speziell zum Angriff auf leittechnische Systeme zur Überwachung und Steuerung von Kraftwerksanlagen, das sogenannte SCADA-System (Supervisory Control and Data Acquisition), entwickelt und genutzt wurde. Betroffen war damals unter anderem das Atomprogramm des Irans, wo durch das Schadprogramm gezielt eine Urananreicherungsanlage sowie ein Kernkraftwerk angegeriffen und systemisch gestört wurden. Ähnliche Attacken gab es auch in der Ukraine, die zu flächendeckenden Ausfällen in der Stromversorgung des Landes führten. Weiterlesen

„BLACKOUT – Morgen ist es zu spät“

An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, die Behörden zu warnen – erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen in Manzanos Computer dubiose E-Mails auf, die den Verdacht auf ihn selbst lenken. Er ist ins Visier eines Gegners geraten, der ebenso raffiniert wie gnadenlos ist. Unterdessen liegt ganz Europa im Dunkeln, und der Kampf ums Überleben beginnt… Weiterlesen