Archiv des Autors: admin

Intelligente Stromnetze (Smart Grids) II

Im vorangehenden Artikel „Intelligente Stromnetze (Smart Grids) I“ wurde in den Begriff des intelligenten Energiesystems eingeführt und die ersten beiden Module einer derartigen Struktur in Form der intelligenten Energiegewinnung sowie der intelligenten Versorgungsnetze vorgestellt. In diesem Beitrag soll nun auf die beiden weiteren Elemente, die intelligente Energienutzung und die intelligente Energiespeicherung, sowie auf die primären Ziele eines solchen Smart Grid eingegangen werden.

Weiterlesen

Intelligente Stromnetze (Smart Grids) I

Im Artikel „Künstliche Intelligenz in der Energiewirtschaft“ wurden Beispiele für KI-Anwendungen in der Energiewirtschaft wie der automatisierte Handel oder sogenannte Smart Grid-Komponenten für die Steuerung von Elektrizitätsversorgungssystemen angesprochen. Da das Algorithmic Trading auf dieser Internetseite bereits eingehend erläutert wurde, sollen in diesem Beitrag intelligente Stromnetze (engl.: smart grids) vorgestellt werden. Weiterlesen

Künstliche Intelligenz in der Energiewirtschaft

Künstliche Intelligenz (KI), auch als Artifizielle Intelligenz (AI, von engl.: Artificial Intelligence) bezeichnet, befasst sich als Teilgebiet der Informatik mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens durch Maschinen sowie dessen Optimierung durch das maschinelle Lernen. Der folgende Artikel stellt diesen Themenbereich umrissartig vor und gibt einen kurzen Ausblick auf mögliche Anwendungsfelder im Energiesektor. Weiterlesen

Methoden zur Schätzung der Windverhältnisse im Offshore-Bereich II

Zur Schätzung der Windverhältnisse im Offshore-Bereich gibt es neben den im letzten Artikel vorgestellten Methoden ein weiteres Verfahren, das in diesem Beitrag aufgezeigt werden soll. Da derzeit nur sehr wenige dezidierte physikalische Messungen bezüglich der exakten Offshore-Windgeschwindigkeiten und Wellenhöhen in der Nordsee öffentlich und frei zugänglich sind, kann in diesem Zusammenhang ein Ansatz gewählt werden, der eine große Anzahl von Beobachtungen der sogenannten Voluntary Observation Fleet (VOF) auswertet. Weiterlesen

Methoden zur Schätzung der Windverhältnisse im Offshore-Bereich I

Im letzten Artikel wurden die für den Ertrag aus Windenergieanlagen relevanten Parameter Windströmung und -geschwindigkeitsverteilung in der Nordsee angesprochen, die durch verschiedene Methoden zur Schätzung der Windverhältnisse im Offshore-Bereich ermittelt werden können, von denen einige gängige Varianten in diesem und im nächsten Beitrag vorgestellt werden sollen. Weiterlesen

Windströmung und -geschwindigkeitsverteilung in der Nordsee

Für den Ertrag aus Windenergieanlagen an Offshore-Standorten spielen einerseits die Windströmung sowie andererseits die Verteilung der Windgeschwindigkeiten über See eine große Rolle. Beide windenergetisch relevanten Parameter sollen in diesem Beitrag betrachtet werden, deren Grundlagen bereits in der Artikelreihe „Meteorologische Rahmenbedingungen im Offshore-Bereich“ angesprochen wurden. Weiterlesen

Energy Harvesting und Mikrokraftwerke

Im Zuge der Energiewende sollen die konventionellen bzw. fossilen und damit knappen Brennstoffe sukzessive durch erneuerbare Rohstoffe und Energieträger ersetzt werden. Da jedoch auch den Erzeugungsmöglichkeiten aus regenerativen Energiequellen zum Beispiel in technischer oder wirtschaftlicher Hinsicht gewisse Grenzen gesetzt sind, bedarf es weiterer alternativen Energien und deren Nutzungsoptionen. In diesem Artikel soll vorgestellt werden, wie mit Hilfe des sogenannten Energy Harvesting über Mikro- oder Nanokraftwerke Strom erzeugt werden kann. Weiterlesen

Vulkangestein als Energiespeicher zur Kraft-Wärme-Kopplung

Um die Energiewende mit dem Ziel einer nachhaltigen Energieversorgung mittels erneuerbarer Energien statt fossiler und Kernbrennstoffe stemmen zu können, bedarf es neuer, nachhaltiger Ideen und Technologien von wirtschaftlicher und technischer Machbarkeit sowie mit möglichst großer Effizienz. Siemens Gamesa Renewable Energy, originär ein Hersteller von Windkraftanlagen mit Sitz in Zamudio, Spanien, hat nun eine einfache Technik vorgestellt, bei dem Vulkangestein Strom in Form von Wärme speichern und so als Kraft-Wärme-Kopplungs- (KWK-)Anlage fungieren kann. Weiterlesen