Redispatch 2.0

In mehreren Artikeln auf dieser Internetseite wurde der Begriff des Redispatch erläutert. Durch das zuletzt am 08. Oktober 2022 geänderte Netzausbaubeschleunigungsgesetz für das Übertragungsnetz (NABEG) wurde das Einspeise- bzw. Engpassmanagement des deutschen Stromnetzes neu organisiert und durch diese Novellierung unter dem Begriff Redispatch 2.0 zusammengefasst. Weiterlesen

„Wolfzeit“

Im Artikel „Blackout“ wurde die gleichnamige sechsteilige TV-Staffel vorgestellt, die auf dem ebenfalls angesprochenen Roman „BLACKOUT – Morgen ist es zu spät“ von Marc Elsberg basiert und die Ereignisse nach einem solchen flächendeckenden tagelangen Stromausfall schildert. Ebenfalls mit diesem Thema befasst sich der österreichisch-deutsch-französische Spielfilm „Wolfzeit“, der von einer Familie in einer derartigen Ausnahmesituation handelt und in diesem Beitrag kurz angerissen werden soll. Weiterlesen

„Neustart“

In mehreren Artikeln auf dieser Internetseite wurde das Thema Blackout angesprochen. Es handelt sich hierbei um einen ungeplanten großflächigen Strom- und den damit einhergehenden Ausfall sogenannter Kritischer Infrastrukturen als eine temporäre oder gar dauerhafte Störung im Stromnetz, die zu einer unbeabsichtigten Unterbrechung in der Elektrizitätsversorgung der Verbraucher führt. Angesichts der bestehenden Gefahr eines solchen Schwarzfalls wurde mit dem Spiel „Neustart“ der Meyer & Stiehl GbR Spieltrieb eine Simulation entwickelt, bei der die Spieler:innen als Verantwortliche eines kommunalen Krisenstabes eine Stadt nach einem Blackout vor Chaos und Zerstörung bewahren und die Bevölkerung bestmöglich versorgen müssen. Weiterlesen

Kompensationsspulen

In elektrischen Wechselspannungsnetzen zur Stromversorgung spielt die sogenannte Blindleistung eine wichtige Rolle. Einerseits wird sie zur Erzeugung (Auf- und Abbau) elektrostatischer oder elektromagnetischer Felder und damit für einen ordnungsgemäßen Netzbetrieb zwingend benötigt, andererseits kann sie im Gegensatz zur nutzbaren Wirkleistung nicht in eine andere Energieform umgewandelt werden. Aus letzterem Grund kommen in der Netztechnik Maßnahmen zur Ausgleichung oder Reduzierung dieser Leistungsform, zum Beispiel in Form von Kompensationsspulen, zur Anwendung. Weiterlesen

Der piezoelektrische Effekt

Unter Piezoelektrizität oder dem Piezoeffekt ist das Auftreten einer elektrischen Spannung durch die Entstehung eines Dipols infolge einer externen mechanischen Krafteinwirkung auf bestimmte Festkörper zu verstehen. In der Elektrotechnik findet dieses Prinzip, das in diesem Artikel näher beschrieben werden soll, als Bauelement zum Beispiel in Form von piezoelektrischen Transformatoren in Anlagen zur Erzeugung von Hochspannung Anwendung. Weiterlesen

Redispatchvermögen für KWK-Strom

Nach den einschlägigen Implementierungsvorschriften der sogenannten System Operation Guideline (SO GL; Verordnung Nr. 2017/1485 der EU-Kommission vom 02. August 2017 zur Festlegung einer Leitlinie für den Übertragungsnetzbetrieb) – ehemals ENTSO-E Reserve Resource Process (ERRP) bzw. Generation and Load Data Provision Methodology (GLDPM) – müssen europäische Anlagenbetreiber von Kraftwerken zur Strom- und Wärmeerzeugung umfangreichen Melde- und Datenaustauschpflichten gegenüber den nationalen und europäischen Netzagenturen nachkommen. Weiterlesen

Nord Stream-Gasreduktion

Im Artikel „Die Nord Stream-Pipeline“ von Christian Großner, M.Sc., wurde das gleichnamige Projekt vorgestellt, das seit 2011 über eine unterirdische Pipeline durch das Gebiet der Baltischen See Erdgas direkt von Russland nach Deutschland transportiert. Vor kurzem wurden die maximalen Gasliefermengen durch die beiden parallel verlaufenden Stränge der Fernverbindung vom russischen Erdgasförderunternehmen Gazprom reduziert. Weiterlesen

Das Ersatzkraftwerkebereithaltungsgesetz

Im Zuge des Ukraine-Konflikts ist Erdgas zu einem knappen Gut geworden, so dass das BMWK mit dem Ersatzkraftwerkebereitstellungsgesetz eine rechtliche Grundlage für die sogenannte Gasersatzreserve geschaffen hat. Demnach müssen sich Kohlekraftwerke betriebsbereit halten und im Abruffall anfahren, um weniger Gas zur Stromerzeugung zu nutzen und das so eingesparte Erdgas vor dem Hintergrund der Versorgungssicherheit für die Industrie, zu Heizzwecken oder zur Speicherbefüllung verwenden zu können. Weiterlesen