Schlagwort-Archive: Kraftwerkseinsatzplanung

Die Regulierung des Energiegroßhandelsmarkts durch REMIT

Im Oktober 2011 erließ die Europäische Union (EU) eine Verordnung über die Integrität und Transparenz des Energiegroßhandelsmarkts (engl.: Regulation on wholesale Energy Market Integrity and Transparency; REMIT), um einerseits die Transparenz und die Stabilität der europäischen Energiemärkte zu erhöhen und andererseits mögliche Insiderhandelsgeschäfte und eventuelle Marktmanipulationen zu bekämpfen. Weiterlesen

Der Wettereinfluss auf die Kraftwerksleistung

Die Hitzeperiode der letzten Wochen und Monate hat in den betroffenen Regionen auch den Kraftwerken zur Stromerzeugung zugesetzt. Daher sollen aus aktuellem Anlass in diesem Beitrag die einzelnen Kraftwerkstypen nach den unterschiedlichen Brennstoffen bzw. Primärenergieträgern betrachtet werden, inwiefern das Wetter bzw. klimatische Faktoren Einfluss auf ihre jeweilige Erzeugungsleistung an Strom oder auch Fernwärme hatten oder grundsätzlich haben können. Weiterlesen

Regelleistungserbringung und Erneuerbare Energien

Die Erbringung von Regelleistung bzw. -arbeit gemäß § 13 EnWG erfolgt im nationalen Kontext derzeit in der Regel durch thermische Kraftwerke wie zum Beispiel Kohle-, Kern- oder Gaskraftwerke. Durch das Aufkommen der regenerativen Energien, insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen energiewirtschaftlichen und -politischen Ereignisse wie der Nuklearkatastrophe von Fukushima, der teilweise schon erfolgten und geplanten Stilllegung von nationalen Kernkraftwerken gem. Atom-Moratorium vom 14.03.11 oder auch der sogenannten Brennelementesteuer gem. KernbrStG stellt sich nun die thematisch berechtigte Frage, ob und wie erneuerbare Energien den Systemdienstleistungsmarkt beeinflussen. Weiterlesen

Fahrplanmanagement in der Kraftwerkseinsatzplanung

In der kurz- und mittelfristigen Kraftwerkseinsatzplanung eines jeden Energieerzeugungsunternehmens auf dem liberalisierten Strommarkt wird die leistungsmäßige Fahrweise und damit die Plan-Erzeugung der zur Verfügung stehenden Kraftwerksblöcke respektive seiner Lieferverträge ex ante eingeplant. Diese kann dann z. B. an den Großhandelsmärkten für Strom vermarktet oder Kunden zu vereinbarten Konditionen geliefert werden.

Weiterlesen